Bügeln

    Aus Pferde-Lexikon

    bei Gangpferden: Termino;

    Vor allem iberische Pferde (Pura Raza Español, Lusitano), aber auch die südamerikanischen Tölter der Rassen Paso Fino und Paso Peruano und Mangalarga Marchadores zeigen im Trab, Tölt und Galopp neben der Vorwärtsbewegung der Vorderbeine ein "Schlenkern" im unteren Teil des Vorderbeins. Das in der Luft befindliche Vorderbein wird ab dem Karpalgelenk nach außen gedreht und nach vorn geführt, wo es wieder gerade aufgesetzt wird. Das Bügeln ist eine rassetypische Eigenheit, die die Bewegungen des Pferds für den Reiter weicher machen soll, da das Ausschreiten "fließender" ausgeführt wird.


    Artikel teilen