Borreliose

    Aus Pferde-Lexikon

    Symptome

    Borreliose besitzt keine eindeutige Symptomatik, deswegen wird sie selten im Frühstadium diagnostiziert. Es können grundlose Lahmheiten auftreten, die teilweise von einem Bein zum anderen wechseln und phasenweise vollständig verschwinden; außerdem Hufrehen, Gelenkentzündungen, Rückenprobleme oder Augenerkrankungen. Der Allgemeinzustand kann sich verschlechtern. Die Ausbildung eines überlangen, nicht wechselnden Fells zählt ebenso zu den möglichen Symptomen wie eine Übersensibilität der Haut. Die Bewegungen werden steif und es kommt zu Wasseransammlungen in den Extremitäten.

    Im fortgeschrittenen Stadium kommt es u.U. (ähnlich wie beim Menschen) zu Gehirnentzündungen, Gleichgewichts- und Koordinationsstörungen, Partiallähmungen und anderen, aus einer Schädigung des Zentralnervensystems resultierenden Beschwerden. Die Verhaltensauffälligkeiten fallen oft nur dem Besitzer auf, der übermäßige Müdigkeit und Unlust feststellt.

    Ursachen

    Der Erreger Borrelia burgdorferi wird durch Zeckenbisse übertragen und kann auch den Menschen befallen. Die Krankheit erlangte erst in den letzten Jahrzehnten Bekanntheit, daher bestehen noch wenig gesicherte wissenschaftliche Erkenntnisse über Symptomatik, Ursachen und Therapieformen der Borreliose. Durch die Vielfalt der Symptome ist die Diagnose deutlich erschwert. Letzte Gewissheit bringt auch die Blutuntersuchung in einem der wenigen deutschen Speziallabors nicht, da die Existenz von Antikörpern gegen den Erreger eine Erkrankung nicht eindeutig beweist. Auch führt der Biss einer infizierten Zecke in nur einem von zehn Fällen zum Ausbruch von Borreliose.

    Behandlung

    Das Hauptproblem bei der Borreliose-Behandlung ist ihre meist sehr späte Diagnose. Oft sind zu diesem Zeitpunkt die arthritischen Veränderungen in den Gelenken oder Störungen des Zentralnervensystems bereits chronisch. Zu Beginn der Erkrankung kann einem Fortschreiten mit massiven Antibiotika- und Penicillingaben erfolgreich entgegengewirkt werden. Ein umfassend wirksamer Impfstoff wurde aufgrund der unterschiedlichen Erregervarianten noch nicht entwickelt.


    Artikel teilen